Zur Startseite Kontakt Druckversion/NurText-Version

Rund um das Freiwilligenzentrum Fürth

10.11.2017

Repair Café Fürth feiert sein "Zweijähriges"

Nachhaltiges Projekt des Freiwilligen Zentrums Fürth: Vor zwei Jahren hatte das Repair Café in der „Kofferfabrik“ in Fürth Premiere. Am 11.11.2017 ab 13 Uhr wird dieser Geburtstag beim Reparatur-Termin in der „Koffer“ gefeiert. Und: Das Team hat noch viele Ideen für die Zukunft. Aber zunächst einmal soll der zweite Geburtstag zusammen mit den Besuchern des Repair Cafés am 11.11.2017 ab 13 Uhr in der „Koffer“ gefeiert werden. Die ersten zwanzig Besucher erwartet eine kleine Überraschung.

Das zweite Standbein: "Repair Café digital" im Babylon Kino.

Seit dem Start im November 2015 hat das Repair Café – ein Projekt des Freiwilligen Zentrums Fürth - die Fürther „Nachhaltigkeits-Szene“ stark beeinflusst. Alle zwei Monate treffen sich die ehrenamtlichen Reparateure und bieten kostenlose und fachkundige Hilfe an.

Das Repair Café steht allen Menschen offen. Die mitgebrachten defekten Geräte werden gemeinsam mit ihren Besitzern untersucht und repariert. Und das geschieht mit großem Erfolg, im Schnitt werden 40-50 Geräte angenommen, und davon können fast zwei Drittel erfolgreich repariert werden. Viele hundert Kilo Elektroschrott sind der Umwelt dadurch bereits erspart geblieben. Das Motto „Reparieren statt wegwerfen“ wird so regelmäßig mit Leben erfüllt. Die Umsetzung dieses Konzept wurde Ende 2016 auch mit dem Natur- und Umweltpreis der Stadt Fürth gewürdigt.


Für die Initiatoren des Projekts war der Anfangserfolg aber kein Grund sich auszuruhen. Das Team strebt Kooperationen für Nachhaltigkeit auf breiter Basis an. So wurde bereits nach kurzer Zeit für Neugründungen von anderen Repair Cafés in Oberasbach und Roßtal und zuletzt Wilhermsdorf organisatorische, personelle und technische Unterstützung geleistet. Auch wurden und werden Umweltprojekte in Fürther Schulen von den Reparateuren unterstützt; z.B in der Krankenpflegeschule im Klinikum, in der Hans-Böckler-Schule und in der Otto-Seeling-Schule. Das Ziel ist, nachhaltiges Handeln auf eine breite Basis zu stellen. Auch und gerade bei jungen Menschen.


Repair Café wird digital und mobil


Dieses Ziel wird gleichermaßen dadurch realisiert, dass seit kurzem im Rahmen einer Kooperation mit dem Evangelischen Bildungswerk Fürth regelmäßig im Kneipenbereich des Babylon Kinos das „Repair Café digital“ stattfindet. Anders als im „normalen“ Repair Café liegt der Fokus hier auf der Reparatur von Laptops, Tablets und Handys. Der nächste Termin ist am 18.11.17.


Und auch nachhaltige Mobilität liegt den Repair-Café-Aktiven sehr am Herzen. Mit personeller Unterstützung des Teams wurde die „mobile Fahrradwerkstatt“ gegründet. Die Standorte dieses Projekts sind derzeit die Hardhöhe und das Phoenix Seniorenheim in der Fronmüllerstraße. Weitere Standorte im Stadtgebiet sind geplant, dafür werden noch weitere Helfer gesucht, die sich jederzeit im Freiwilligenzentrum melden können.


Das Team hat noch viele andere Ideen, wobei sich vieles um das Thema „Mobilität/Transporte in der Stadt ohne Auto“ dreht. Hier ist beispielsweise ein Verleih von Fahrrad-Lastenanhängern oder eine Fahrradbörse angedacht.


Aber zunächst einmal soll der zweite Geburtstag zusammen mit den Besuchern des Repair Cafés am 11.11.2017 ab 13 Uhr in der „Koffer“ gefeiert werden. Die ersten zwanzig Besucher erwartet eine kleine Überraschung.



Die Termine der Veranstaltungen sind unter folgenden Links abrufbar:

Termine „Koffer“: www.kofferfabrik.cc/repair-Cafe.html

Termine Fahrradwerkstatt: wp.me/P89Iho-4G

Termine Babylon: bit.ly/2iyuad3