Zur Startseite Kontakt Druckversion/NurText-Version

Projekt Schulen

Eine lebendige Grundschule wird durch vielfältige Begegnungsmöglichkeiten bereichert. Aktivitäten zur Gestaltung des Schullebens und die Einbeziehung von Freiwilligensind sind dabei wichtig, um die individuelle Förderung der Kinder zu unterstützen.

In Brennpunktschulen unternehmen Lehrkräfte mithilfe von Sprachlernklassen, Sozialpädagogen und Ganztagszügen ihr Möglichstes, um alle Kinder ausreichend zu fördern. Besonders Kinder aus sozial schwachen Familien und Kinder mit Migrationshintergrund laufen Gefahr, schon früh den Anschluss zu verpassen. Auf allen Ebenen wird mit Enthusiasmus und begrenzten Mitteln viel getan, um alle Kinder maximal zu fördern und so ihre Chancen zu verbessern. Hier ist Hilfe von außen nötig.

 

Der Umgang mit Kindern ist für ehrenamtliches Engagement besonders erfüllend und befriedigend. Der persönliche Einsatz bringt sichtbare Ergebnisse bei den Kindern.

Das stärkt das Gefühl, etwas positives für ihre Zukunft beigetragen zu haben.
Hinzu kommt das dieses facettenreiche Einsatzfeld jedem die Möglichkeit gibt, sich nach seinen Interessen, Fähigkeiten und Zeitressourcen einzubringen.

Projektziele

  • Integration: Generationen- und herkunftsübergreifen miteinander aktiv.
  • Bildungschancen: Fördern, dort wo der dringendste Bedarf liegt.
  • Identität: Motivation und Selbstwertgefühl von Kindern stärken.

 

Die Aufgaben

  • Hausaufgabenbetreuung
  • Individuelle Förderung im schulischen Breich
  • Leseförderung während des Unterrichts                                             
  • Allgemeine Unterstützung von Lehrkräften im Unterricht                                    
  • Einsatz im Ganztagsschulbereich