Zur Startseite Kontakt Druckversion/NurText-Version

Archiv

Hier haben wir für Sie unsere älteren Meldungen archiviert.


Dienstag, 14. Juli 2015

Willkommens-Handbuch für Zuwanderer

Praktische Tipps für den Alltag, Hilfe auf dem Weg der Integration. Nun liegt es in gedruckter Form vor uns: Kleeblattgrün glänzend, im handlichen A5-Format. Das erste Fürther Willkommens-Handbuch. In elf Kapiteln werden von „Ankommen in Fürth“, „Arbeit und Beruf“ über „Familie“ und „Einkaufen“ bis zu „Mobilität“ und „Freizeit, Kultur und Naherholung“ allgemeine und Fürth-spezifische Informationen geliefert. Die Idee zu einem Willkommens-Handbuch entstand im Freiwilligen Zentrum Fürth aus dem Projekt „Willkommen in Fürth“. Hier unterstützen ehrenamtliche Willkommenspaten Zuwanderer bei ihren ersten Schritten in der neuen Heimat.
[mehr lesen...]

Donnerstag, 11. Juni 2015

Mit einem Lächeln nach Hause gehen..

…das passiert Brunhilde Blümel mindestens ein Mal pro Woche, nämlich immer mittwochs, wenn sie ihre Schützlinge im Kinderhort der Arbeiterwohlfahrt bei den Hausaufgaben unterstützt. Brunhilde Blümel ist somit, wie sie selbst bestätigt, „immer am jungen Puls der Zeit“ und hat sichtlich viel Freude damit. Eine Begegnung vor sieben Jahren auf dem Fürther Bahnhof sorgte für die Initialzündung.
[mehr lesen...]

Montag, 01. Juni 2015

DEHOGA spendet fürs „Gesunde Frühstück“

In Fürther Gaststätten lässt es sich gut speisen. Und die Wirte wissen, wie wichtig eine gesunde Mahlzeit ist, nicht nur mittags oder am Abend. Auch morgens sollte man gestärkt den Tag beginnen. Trotzdem kommen viele Kinder ohne Frühstück und ohne Pausenbrot in die Schule. Aber mit leerem Magen lernt es sich schlecht. Und hier haben die Wirte konkret mit einer Spende geholfen. Die Kreisstelle Fürth des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA), unter der Leitung von Norbert Straub, spendete 600 Euro dem Projekt „Gesundes Schulfrühstück“ des Freiwilligen Zentrums Fürth.
[mehr lesen...]

Dienstag, 07. April 2015

Etwas Glück weitergeben

Freiwilligen-Portrait Marlene Lechler: Mit dem Freiwilligen Zentrum Fürth ist Marlene Lechler schon lange vertraut, sie wurde inzwischen in zwei Einrichtungen vermittelt: Mittwochs auf ‚ihrer Station‘ im Fürther Klinikum, donnerstags im Sofienheim der Diakonie Fürth. Marlene Lechler kam vor gut 40 Jahren von Düsseldorf nach Fürth – der Liebe wegen, wie sie erzählt.
[mehr lesen...]

Montag, 16. März 2015

Willkommens-Patenschaften im Freiwilligenzentrum

Neues Angebot: Patenschaften für Flüchtlinge. Im FZF bietet das Projekt „Willkommen in Fürth“ Patenschaften für Neuzuwanderer an. Ehrenamtliche unterstützen Zuwanderer beim Ankommen, geben Orientierungshilfe und sorgen für persönliche Kontakte. Denn damit aus Zuwanderern möglichst schnell Fürther werden, ist es nötig, sie hier willkommen zu heißen. Die Zuwanderer in den bisherigen Patenschaften kamen meist aus EU-Länder, aber auch aus Mexiko, China und Sri Lanka. Nun wird das Angebot erweitert und für Flüchtlinge, die eine Aufenthaltserlaubnis bekommen haben, werden auch Patenschaften angeboten. Die ersten drei Patenschaften laufen schon.
[mehr lesen...]

Donnerstag, 26. Februar 2015

Wohnraumberatung erhält Preis

Das FZF-Projekt „Wohnberatung“ hat den „Preis für vorbildliche Wohnungsrenovierung für ältere und behinderte Menschen“ der Stadt Fürth erhalten. Die ehrenamtlichen Wohnberater informieren kostenlos über Umbaumaßnahmen, die dazu beitragen, dass die betroffenen Menschen so lange wie möglich selbstbestimmt in ihrem Wohnumfeld leben können. Prämiert wurde die geleistete Beratung und Betreuung eines Badumbaus und die Anbringung einer Außenrampe. Das Team um Gründungsmitglied Jürgen Schönborn war mit Raisa Stein-Schwappach, Erika Beiling und Ursula Schätzlein vertreten und nahm den mit 1000€ dotierten Preis aus den Händen des Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung entgegen.
[mehr lesen...]

Montag, 26. Januar 2015

Spende für Besuchsdienst

Der FZF-Besuchsdienst für Senioren erhält eine großzügige Spende: Immer mehr Senioren haben den Wunsch, so lange wie möglich zu Hause wohnen zu bleiben. Früher kannte man viele Namen und Gesichter aus der Nachbarschaft. Das hat sich, besonders in den Städten, inzwischen größtenteils verändert. Oftmals droht Vereinsamung, da soziale Kontakte weniger werden und Familienangehörige weit verstreut leben. Hier hilft der ehrenamtliche Besuchsdienst des Freiwilligen Zentrums Fürth (FZF). Und das FZF hat wiederum Hilfe in Form einer großzügigen Spende über 4000€ von der Fürther Zahnärztin Frau Dr. Katrin Lull erhalten.
[mehr lesen...]