Zur Startseite Kontakt Druckversion/NurText-Version

Archiv

Hier haben wir für Sie unsere älteren Meldungen archiviert.


Freitag, 15. Januar 2016

Fürther Künstler unterstützen das FZF

Das Freiwilligen Zentrum Fürth startet in diesem Jahr eine neue Reihe mit jährlich wechselnden Kunstgeburtstagskarten. Da sich mehrere Künstler und Künstlerinnen in Fürth bereit erklärt haben, ihre eigenen Kunstpostkarten zum Selbstkostenpreis an das FZF abzugeben, kann diese Aktion in den kommenden Jahren mit jeweils einem anderen Fürther Künstler fortgesetzt werden. Den Anfang macht 2016 Barbara Lidfors, eine Fürther Künstlerin, die man schon in Ausstellungen der kunst galerie fürth oder im Stadttheater Fürth sehen konnte. Die Postkarten werden im Rahmen der Anerkennungskultur an alle FZF-Freiwilligen zum Geburtstag verschickt.
[mehr lesen...]

Freitag, 18. Dezember 2015

„Es ist so schön, etwas Gutes zu tun“

Freiwilligen-Portrait Gabi Barthel: Gabi Barthel wollte etwas Sinnvolles machen und betreut daher schon im dritten Schuljahr Schüler der Frauenschule bei den Hausaufgaben. Seit September trifft die 56-jährige nun zweimal wöchentlich auf den zehnjährigen Arthur aus Polen, der eine Übergangsklasse besucht. Dort werden Schüler, die kein oder wenig Deutsch sprechen, beschult, bis sie in eine Regelklasse wechseln können. Die Frauenschule freut sich über die freiwilligen Helfern und schätzt die individuelle Förderung einzelner Schüler.
[mehr lesen...]

Donnerstag, 19. November 2015

Reparieren statt Wegwerfen

Erstes Repair Café Fürth startet in der Koffefrabik: „Nummer 23 der Verstärker“ ruft es durch den gut besuchten Raum. Ein erwartungsvoll blickender Herr geht auf den ehrenamtlichen Reparateur zu und kann das wieder in Aktion gebrachte Schätzchen mit nach Hause nehmen. An anderen Tischen werkeln die Besitzer fleißig mit, die Stimmung ist fröhlich und Klaus Hetzer sehr zufrieden. Er ist einer der Initiatoren des Projektes, das vom Freiwilligen Zentrum Fürth (FZF) betreut wird. Natürlich waren auch einige Ehrenamtlichen der FZF-Handwerkergruppe bei der Premiere mit anzutreffen.
[mehr lesen...]

Mittwoch, 30. September 2015

Willkommenskultur in Fürth

Innerhalb der interkulturellen Veranstaltungswoche „Fürth ist bunt“ lud das Freiwilligen Zentrum Fürth zur Podiumsdiskussion zum Thema: „Welche Willkommenskultur braucht Fürth?“ in den Kulturort Badstraße. Auf dem Podium saßen neben dem Moderator Norbert Boehnki, Hanne Rügheimer, Leiterin der AWO-Kulturbrücke, Silvia Klein, Leiterin der Koordinationsstelle Integration der Stadt Erlangen, Anke Kruse, städtische Integrationsbeauftragte, Antonios Kerlidis, Vorsitzender des Integrationsbeirats und Felix Trejo, Leiter des FZF-Projektes „Willkommen in Fürth“ und Veranstalter des Abends.
[mehr lesen...]

Freitag, 07. August 2015

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Bürgerstiftung unterstützt „Kinderbuchhaus“ und „Gesundes Schulfrühstück für hungrige Kinder“: Seit einigen Jahren ist die Bürgerstiftung Fürth ein zuverlässiger Partner für das Freiwilligen Zentrum Fürth (FZF). Auch dieses Jahr wurden zwei wichtige Projekte finanziell unterstützt. Das „Gesunde Schulfrühstück für hungrige Kinder“, mit dem das FZF seit 2007 bedürftige Grundschulkinder mit einer vollwertigen Morgenmahlzeit versorgt, erhält eine Spende über 2.500 Euro.
[mehr lesen...]

Dienstag, 14. Juli 2015

Willkommens-Handbuch für Zuwanderer

Praktische Tipps für den Alltag, Hilfe auf dem Weg der Integration. Nun liegt es in gedruckter Form vor uns: Kleeblattgrün glänzend, im handlichen A5-Format. Das erste Fürther Willkommens-Handbuch. In elf Kapiteln werden von „Ankommen in Fürth“, „Arbeit und Beruf“ über „Familie“ und „Einkaufen“ bis zu „Mobilität“ und „Freizeit, Kultur und Naherholung“ allgemeine und Fürth-spezifische Informationen geliefert. Die Idee zu einem Willkommens-Handbuch entstand im Freiwilligen Zentrum Fürth aus dem Projekt „Willkommen in Fürth“. Hier unterstützen ehrenamtliche Willkommenspaten Zuwanderer bei ihren ersten Schritten in der neuen Heimat.
[mehr lesen...]

Donnerstag, 11. Juni 2015

Mit einem Lächeln nach Hause gehen..

…das passiert Brunhilde Blümel mindestens ein Mal pro Woche, nämlich immer mittwochs, wenn sie ihre Schützlinge im Kinderhort der Arbeiterwohlfahrt bei den Hausaufgaben unterstützt. Brunhilde Blümel ist somit, wie sie selbst bestätigt, „immer am jungen Puls der Zeit“ und hat sichtlich viel Freude damit. Eine Begegnung vor sieben Jahren auf dem Fürther Bahnhof sorgte für die Initialzündung.
[mehr lesen...]